Montag, 17. Oktober 2016

Winterfingerspiel

 Liebe Klapperdosenleser,
es sieht zwar noch nicht danach aus, aber der Winter ist nicht mehr weit. In einigen Gegenden wird es sicher noch kalt werden, dann passt dieses Fingerspiel vielleicht.

Winterfingerspiel 
von Gundula Geck-Grantz
 

Fünf Brüder wollen in den Wald,

doch draussen ist es bitterkalt. (frieren mit überkreuzten Armen andeuten)

Der erste nimmt eine riesige Mütze mit,

die hat ihm die Mutter gestrickt. (Mütze auf den Kopf ziehen, stricken andeuten)

Dem zweiten ist der Schal viel zu lang,

dem wird davon Angst und bang. (Langen Schal zeigen und um den Hals wickeln andeuten)

Dem dritten sind die Stiefel viel zu groß,

der fragt, wie laufe ich damit bloß. (Füße in die Stiefel stecken und Kopf schütteln)

Der vierte hat im Mantel ein Riesenloch,(Loch zeigen)

der sagt schnell, das stopfe ich noch. (Nähen andeuten)

Der fünfte, der Kleinste, gar nicht dumm,

der dreht gleich wieder um. ( Kopf schütteln und an die Schläfe tippen)

Da bleiben alle Zuhause sitzen

hören den Wind durch die Fensterritzen.

Mit Gebraus und Gesaus,

pustet er wild um das Haus. (alle Kinder pusten)

und nun ist die Geschichte aus.

Die Bewegungen sind nur ein Vorschlag. ihr könnt euch auch was anderes ausdenken. Vielleicht mögt ihr eure Bewegungsideen dafür in die Kommentare schreiben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über dein Feedback zu meinen Posts freue ich mich sehr. Besonders auch über Rückmeldungen ob du die Spiele mit Kindern ausprobiert hast.