Dienstag, 11. Oktober 2016

Rhythmikeinheit Wind Crescendo/ Decrescendo

 Kleine Rhythmikeinheit Wind / Crescendo/ Decrescendo
von Gundula Geck-Grantz
Im Herbst ist der Wind ein schönes Thema für Bewegung und Musik
Als Material  braucht ihr für jedes Kind mindestens ein Chiffontuch. Besser sind zwei. Ihr könnt bunte Tücher nehmen. Schöner sind Tücher in den Himmelsfarben grau, blau, weiß. Ausserdem benötigt ihr Xylophone oder Glockenspiele, sowie ein Melodieinstrument z.B. eine Flöte. Optimal ist es wenn die Instrumente pentatonisch gestimmt sind (z.B.  D,E,G,A,H). Beim musikalischen Improvisieren mit Kindern hört sich das einfach harmonischer an. Die Tücher liegen in der Mitte des Kreises in einem Korb.

Zur Einstimmung redet ihr über Wind. Was macht der Wind im Herbst mit den Bäumen? Wie kann man den Wind spüren?  Vielleicht habt ihr einen Spaziergang im Wind gemacht und die Kinder haben den Wind auf der Haut gespürt. Wir haben in der Stunde davor die erste Strophe von "der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da" mit Instrumenten und Tüchern gespielt. Dabei war der Wind das Hauptthema der Strophe.
Jedes Kind holt sich der Reihe nach ein oder zwei Tücher aus dem Korb. 

Nun improvisiert ihr auf der Flöte eine ruhige fliessende Melodie. Ihr könnt euch auch ein ruhiges Stück aussuchen und vorher üben.
Die Kinder können sich zur Musik mit den Tüchern wie der Wind bewegen. Ihr werdet lauter dann wieder leiser . Die Kinder können ihre Bewegungen der Musik anpassen. 
Nun stellt ihr die Xylophone auf und ein Teil der Kinder können auf den Xylophonen improvisieren. Die Kinder mit den Tüchern bewegen sich dazu. Zwischendurch können die Kinder tauschen, damit jedes Kind mal Xylophon spielen kann.

Zum Schluss können sich noch einmal alle Kinder zur Flöte bewegen und ihr spielt ganz langsam und leise, bis der Wind ganz aufhört und die Kinder sich mit den Tüchern hinlegen. Ihr geht herum und bedeckt jedes Kind mit seinen Tüchern. 
Als Ausklang könnt ihr nun eine Windgeschichte erzählen. Alternativ können die Kinder liegenbleiben solange sie mögen. Wer nicht mehr liegen mag legt sein Tuch leise in einen Korb und verlässt den Raum.

Diese Einheit ist nur eine Idee. Ihr könnt sie dem Alter und den Bedürfnissen der Kinder anpassen. Wichtig ist der Spaß an Musik und Tanz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über dein Feedback zu meinen Posts freue ich mich sehr. Besonders auch über Rückmeldungen ob du die Spiele mit Kindern ausprobiert hast.